Kanton | Freiwillige als Unterstützer zur Bewältigung der Corona-Krise werden koordiniert

Viele haben Hilfe angeboten

Nicht medizinisch oder pflegerisch ausgebildete Freiwilligen können für die gefährdete Bevölkerung Besorgungen erledigen, Mahlzeiten verteilen oder medizinische Transporte machen.
1/1

Nicht medizinisch oder pflegerisch ausgebildete Freiwilligen können für die gefährdete Bevölkerung Besorgungen erledigen, Mahlzeiten verteilen oder medizinische Transporte machen.
Foto: de.suisseresponsable.ch

Quelle: 1815.ch 1

Viele Freiwillige haben in dieser Zeit der Gesundheitskrise ihre Unterstützung zugesagt. Um die Kompetenzen zu koordinieren, haben die Verantwortlichen beim Kanton einen Leistungsvertrag mit dem Dachverband Benevoles Valais-Wallis abgeschlossen.

Dabei werden den Freiwilligen je nach ihren Fähigkeiten und ihrem Standort Aufgaben zugewiesen, hiess es am Montag vonseiten des Kantons. Menschen, die Unterstützung brauchen, zum Beispiel beim Einkaufen, könnten sich auch an Benevoles Valais-Wallis wenden.

Benevoles Valais-Wallis werde den Personen ohne Gesundheitspflegepeausbildung Aufgaben übermitteln und ihre Aktivitäten koordinieren. Die Hygienevorschriften müssten dabei immer strikt eingehalten werden. Diese Freiwilligen würden etwa für die gefährdete Bevölkerung Besorgungen erledigen, Mahlzeiten verteilen oder medizinische Transporte machen.

Medizinisches Personal und Pflegepersonal werde dem Gesundheitssystem über die Dienststelle für Gesundheitswesen zur Verfügung gestellt. Den Aufrufen der Dienststelle und spontaner Initiativen seien rund hundert Personen mit einer medizinischen oder pflegerischen Ausbildung gefolgt. Sie würden die Teams in den Spitälern, Alters- und Pflegeheimen und der Pflege zu Hause verstärken. Einige seien bereits im Einsatz, insbesondere zur Beantwortung der Fragen aus der Bevölkerung bei der kantonalen Hotline 058 433 01 44. Andere würden je nach Entwicklung der Situation eingesetzt, um kranke Mitarbeiter zu ersetzen oder um den Ansturm von Patienten zu bewältigen.

Diejenigen, die sich für die Freiwilligenarbeit interessieren, können sich auf der Plattform von SuisseResponsable registrieren.

pd/tma

Artikel

Kommentare

  • Zehnder Damian, Zermatt - 00

    Benevol=null Franken Lohn.

    Das Leben aber kostet sehr teuer in der Schweiz.

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Luca SupersaxoMaja ImhofEmil Imoberdorf
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31