Gesellschaft | Neujahrssänger in St. Niklaus

Eine reine Männersache

Wie alle Jahre ziehen in St. Niklaus am letzten Tag des Jahres die Neujahrssänger von Haus zu Haus, um ein Neujahrslied zu singen.
1/1

Wie alle Jahre ziehen in St. Niklaus am letzten Tag des Jahres die Neujahrssänger von Haus zu Haus, um ein Neujahrslied zu singen.
Foto: mengis media

Quelle: 1815.ch 0

Wie alle Jahre ziehen in St. Niklaus am letzten Tag des Jahres die Neujahrssänger von Haus zu Haus, um ein Neujahrslied zu singen. Die rund 70 Männer bleiben dabei unter sich.

«Das Neujahrssingen in St. Niklaus geht in 16. Jahrhundert zurück», weiss Hugi Brantschen. Er leitet eine der fünf Gruppen mit jeweils 17 St. Niklauser Sängern. «Traditionell bestehen die Gruppen nur aus Männern. Sie besuchen dabei in ihren Quartieren jeweils bis 80 Familien in oder vor ihren Häusern und singen das Neujahrslied.»

Die Männer sind am letzten Tag des Jahres jeweils von morgens acht Uhr bis 20 Uhr abends unterwegs. An Speis und Trank mangelt es ihnen dabei nicht. Nach ihren Darbietungen werden sie jeweils mit warmem Wein, Käse oder Trockenfleisch belohnt.

zen

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Mia ZimmermannPaloma Ruiz PerezFlavio Supersaxo
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31