Rotaryclubs Brig, Santa Fe und Humboldt

Neue Lehrwerkstätte für argentinische Freunde

Das Team des Rotary Clubs Humboldt
1/1

Das Team des Rotary Clubs Humboldt
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Der Rotaryclub Brig hat in enger Zusammenarbeit mit den Rotaryclubs Santa Fe und Humboldt aus Argentinien eine Lehrwerkstatt für Schreiner, Fensterbauer und Trockenbauspezialisten aufgebaut. Die Werkstätte dient der Aus- und Weiterbildung von jungen Männern.

Die 5000-Seelen-Gemeinde Humboldt in der argentinischen Provinz Santa Fe und die Gemeinde St. Niklaus sind Partnergemeinden. 

Rund 80 bis 85 Prozent der Bevölkerung haben Schweizer Vorfahren. Das Lokalradio strahlt jeden Samstagmorgen eine halbe Stunde lang ein Programm über die Schweiz aus, das mit Schweizer Volksmusik untermalt wird.

Die in Humboldt zelebrierten Bezüge zum kleinen Alpenland kommen nicht von ungefähr, hat es Mitte des vorletzten Jahrhunderts doch vor allem Emigranten aus der Schweiz in die Region Santa Fe verschlagen. Wirtschaftliche Not, Arbeitslosigkeit und Hunger hatten sie aus der Schweiz vertrieben. 1856 gründeten sie die Stadt Esperanza, dann San Jerónimo Norte, eine Hochburg der Walliser Kolonisation. Humboldt wurde 1886 durch das Basler Handelshaus Beck & Herzog gegründet.

Hilfe zur Selbsthilfe

Das von allen drei Rotaryclubs unterstützte Projekt trägt den Namen «Esquela de Education Tecnica» und wurde im Stadtteil Yapeyù von Santa Fe realisiert. Hier führt die Pfarrei «Virgen de los Pobres» eine Schule mit verschiedenen Angeboten. Neben Krippenplätzen, betreibt die Pfarrei auch einen Kindergarten, eine Primarschule und eine Sekundarschule. Fast 2000 Kinder und Jugendliche bekommen hier eine Grundausbildung. Daneben werden auch rund 50 Erwachsene unterrichtet.

Die neu geschaffene Lehrwerkstatt bietet den Studenten der Sekundarstufe eine praktische Grundausbildung. Darüber hinaus soll die Lehrwerkstatt auch Abends für Schulabgänger und andere Interessierte geöffnet sein. Ziel hierbei ist es eine Ausbildung für das selbstständige Arbeiten in den Berufen Schreiner, Fensterbauer und Trockenbau anzubieten.

Projekt wird weiter betreut

Der Umbau der Lehrwerkstatt konnte inzwischen abgeschlossen werden. Am 20. Juni wird der Bischof von Santa Fe die Werkstatt feierlich einweihen. Der Verein El puente Wallis-Argentinien aus St. Niklaus betreut das nun abgeschlossene Projekt mit argentinischen Freunden weiter. Der Rotaryclub Brig konnte das Projekt finanziell grosszügig unterstützen. Die Finanzierung erfolgte über den Warenverkauf am Weihnachtsmarkt in Naters, ein Lotto anlässlich der Weihnachtsfeier und einem Betrag aus der Clubkasse.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Fionn SchumacherLiana GitzNico Witschard
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31