Vispertheater | Wintermärchen für Gross und Klein

Zauberhafte Schneekönigin

Letzte Vorbereitungen zur «Die Schneekönigin» des Visper Theaters.
1/3

Letzte Vorbereitungen zur «Die Schneekönigin» des Visper Theaters.
Foto: mengis media / Daniel Berchtold

Letzte Vorbereitungen zur «Die Schneekönigin».
2/3

Letzte Vorbereitungen zur «Die Schneekönigin».
Foto: mengis media / Daniel Berchtold

Letzte Vorbereitungen zur «Die Schneekönigin».
3/3

Letzte Vorbereitungen zur «Die Schneekönigin».
Foto: mengis media / Daniel Berchtold

Quelle: 1815.ch 0

Schon bald feiert das Visper Theater mit dem Märchen «Die Schneekönigin» Premiere. Noch ist der Theaterverein am Proben, bei einem Blick hinter die Kulissen ist jedoch bereits zu erahnen: Das wird zauberhaft.

Der Theaterverein Visp hat sich vorgenommen, alle drei Jahre ein Märchen auf die Bühne zu bringen. Mit «Die Schneekönigin» von Hans Christian Andersen fiel die Wahl dieses Jahr auf ein Wintermärchen mit einer spannenden Handlung und voller Poesie. In der Woche vor der Premiere wird noch fleissig geprobt. In der Garderobe zeigt sich, ob die aufwendigen Kostüme sitzen. Vier Studentinnen der Ecole de Couture (Lehratelier) Wallis aus Siders machen letzte Anpassungen. Sie haben die Kostüme genäht, die Claudia Pfammatter konzipiert und designt hat. Zusammen mit der Direktorin der Schule, Gabriela Schnyder, stecken die jungen Frauen im ersten Ausbildungsjahr noch hier eine Naht ab und kürzen da noch einen Ärmel. Sichtlich stolz sind alle Beteiligten auf das Resultat. Die fantasievollen Kostüme werden einen wichtigen Beitrag leisten, wenn es darum geht, die Zuschauer in eine Märchenwelt zu entführen.

Geheimnisvolles Bühnenbild

Für die Produktion «Die Schneekönigin» stehen 19 Schauspielerinnen und Schauspieler auf der Bühne. Mindestens so viele Personen helfen hinter den Kulissen beim Design des Bühnenbilds, beim Bühnenbau, Frisieren, bei der Maske, Anfertigung der Kostüme oder in weiteren Bereichen mit. Das Bühnenbild blieb beim Probenbesuch noch ein Geheimnis. Auf der Bühne stehen grosse weisse Würfel und Kästen, die ihr Innenleben noch verbargen. Man darf gespannt sein, welche Märchenszenerien sich dahinter entfalten. Immerhin war die Musik des Theaters schon zu hören. Es handelt sich dabei um eine Komposition der jungen Visperin Jeanne Lehmann, die auch singt. Eingespielt wird die Musik von Mike Sterren und Gert Zumofen.

Mutmacher-Geschichte

Brigitte Stoffel und Gillian Schmidhalter führen Regie bei «Die Schneekönigin», einem der wenigen klassischen Märchen, bei denen ein Mädchen die Heldin ist. Also kein Prinz der eine Prinzessin retten muss, sondern ein Mädchen namens Gerda, das seinen Freund Kai retten will. «Es ist ein Märchen, das mit schönen Bildern arbeitet und sich nicht nur in den Strukturen gut und böse bewegt. Das Mädchen Gerda fasst immer wieder Mut und schöpft aus seiner inneren Stärke. Das ist ein sehr aktuelles Thema, das Mut macht», sagt Brigitte Stoffel. Gillian Schmidhalter machte schon als Kind Bekanntschaft mit der Schneekönigin: «Ich erinnere mich, dass uns das Bilderbuch im Kindergarten erzählt wurde. Die Geschichte vom gut behüteten Mädchen, das über verschiedene Stationen an Persönlichkeit gewinnt und zur Selbstständigkeit gelangt, habe ich nie mehr vergessen.»

Das Visper Theater feiert am 14.12.2019 um 19.30 Uhr Premiere im Theater La Poste in Visp. Am 15., 18. Und 20. Dezember finden weitere Aufführungen statt. Die Sonntagsvorführung beginnt um 15.00 Uhr. «Das Märchen spricht kleine und grosse Menschen an. Es gibt humorvolle Szenen, die sich eher Erwachsenen erschliessen und Märchenhaftes, das Kinder anspricht», sagt Gillian Schmidhalter. «Die Schneekönigin wird sicher auch für all jene zum Erlebnis, die sich wieder einmal in die Märchenwelten ihrer Kindheit zurückversetzen lassen wollen», ist Brigitte Stoffel überzeugt.

Nathalie Benelli

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Mia ZimmermannPaloma Ruiz PerezFlavio Supersaxo
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31