Kommunikation | Französische Tageszeitung wollte Raclette-Emoji lancieren

Raclette-Emoji? Apple und Co. lehnen Antrag ab

Abgelehnt. So hätten sich die französischen Journalisten der Tageszeitung «Le Monde» das Raclette-Emoji vorgestellt.
1/1

Abgelehnt. So hätten sich die französischen Journalisten der Tageszeitung «Le Monde» das Raclette-Emoji vorgestellt.
Foto: Quentin Hugon/Le Monde

Quelle: 1815.ch 0

Journalisten der französischen Tageszeitung «Le Monde» haben kürzlich einen Antrag gestellt, um den Emoji-Katalog mit einem Raclette-Symbol zu erweitern. Die Tech-Konzerne Apple, Facebook, Microsoft und Facebook lehnten den Vorschlag jedoch ab. Begründung: zu unbekannt.

Fast jeder Smartphone-Nutzer verwendet inzwischen Emojis. Ein Fingerklick genügt, um mit einem der Bildchen die eigene Nachricht zu verkürzen oder Emotionen anzuzeigen. Der Emoji-Katalog zählt derzeit über 2500 Symbole. Tendenz steigend.

Ein Raclette-Emoji wird es vorläufig aber nicht geben. Wie «Le Nouvelliste» am Dienstag berichtete, ist die seriöse französische Tageszeitung «Le Monde» kürzlich mit einem entsprechenden Antrag gescheitert.

Tech-Konzeren entscheiden über Emojis

Demnach wollten die Journalisten aufzeigen, was es braucht, damit ein neues Symbol in den Emoji-Katalog aufgenommen wird. Als Versuchsobjekt diente dabei ein Symbol, dass den schmelzenden Käse in einer kleinen Pfanne zeigt. Das sogenannte Unicode-Konsortium, das für die weltweite Emoji-Standardisierung zuständig ist, lehnte den Antrag jedoch ab. Raclette sei ein zu unbekanntes Gericht, zu wenig international, um es in die Kategorie der Nahrungs-Symbole zu integrieren, lautete die Begründung.

Im Unicode-Konsortium sitzen vor allem US-amerikanische Tech-Konzerne wie Apple, Google, Facebook oder Microsoft.

pd/msu

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Anna LoretanEmely BrixSebastian Ambiel
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31